Tradition verpflichtet - Möbel sind unser Handwerk seit 1915.

Erfahrung braucht Geschichte

Möbel sind unser Handwerk seit 1915.

Individualität und handwerkliche Qualität zeichnen unsere Möbelfertigung seit der Unternehmensgründung im Jahr 1915 aus. Vom Korbmacherbetrieb hin zum modernen Möbelbetrieb. So sehr sich die Technik und Anforderungen auch geändert haben, eines haben wir nie vernachlässigt: Die Region und das Handwerk.

Unverändert stehen wir zum Standort Borgentreich, wo wir auch weiterhin durch Ausbildung in handwerklichen und kaufmännischen Berufen die Basis für die Zukunft unseres Unternehmens legen.

Dieser Tradition fühlen wir uns seit 1915 verpflichtet.

2016 2016: Decker wird Deutschlands erster Klimaneutraler Möbelhersteller.

Decker wird Deutschlands erster Klimaneutraler Möbelhersteller.

www.dgm-moebel.de

2015 Tradition verpflichtet. Erfahrung braucht Geschichte.

Unter dem Motto: „Tradition verpflichtet. Erfahrung braucht Geschichte.“ feiert das Unternehmen sein 100-jähriges Jubiläum. Ein besonderer Anlass, um gemeinsam mit der „Familie“ zurückzublicken und mit Vorausblick neue Herausforderungen anzugehen.

Andreas Decker wird zum neuen DGM-Vorsitzenden gewählt.

Andreas Decker wird zum neuen DGM-Vorsitzenden gewählt.

2014 Erste Massivholz-Küche auf der imm cologne.

Erstmalig stellt das Unternehmen eine Massivholz-Küche auf der imm cologne vor.

2013 Zertifizierung Kreis Höxter "Familienfreundliches Unternehmen".

Zertifizierung Kreis Höxter "Familienfreundliches Unternehmen".

Die Möbelwerke A. Decker GmbH feiern das Richtfest der Halle 14.

Die Möbelwerke A. Decker GmbH feiern das Richtfest der Halle 14.

2010 Möbelwerke A. Decker GmbH wird zur Firma des Monats Dezember

Das Famililenunternehmen Möbelwerke A. Decker GmbH wird zur Firma des Monats Dezember gekürt. Mit dieser Auszeichnung würdigt die Interessengemeinschaft das Engagement des Borgentreicher Unternehmens am Standort.

2009 Möbelwerke A. Decker GmbH seit Anfang des Jahres nach den Standards des weltweit größten Waldzertifizierungssystems PEFC zertifiziert

Die Möbelwerke A. Decker GmbH sind seit Anfang des Jahres nach den Standards des weltweit größten Waldzertifizierungssystems PEFC zertifiziert.

2008 Die Massivholzakademie wird gegründet

Die Massivholzakademie wird gegründet. Interessierte Möbelberater werden hier in Seminaren zum Massivholz-Berater qualifiziert. Die Akademie vermittelt tiefer- und weitergehende Kenntnisse in den Bereichen Holzarten und der Be- und Verarbeitung von Massivholz.

2002 Erstmalig in der Unternehmensgeschichte fertigen die Möbelwerke A. Decker GmbH Produkte aus Rotkerniger Buche

Erstmalig in der Unternehmensgeschichte fertigen die Möbelwerke A. Decker GmbH Produkte aus Rotkerniger Buche. Die Vorstellung der Produkte am Tag der Regionen ist ein voller Erfolg.

2001 Die Verwaltung bezieht das neue Gebäude in Borgholz

Ein großer Umzug steht an. Die Verwaltung bezieht das neue Gebäude in Borgholz.

1990 Das Unternehmen feiert sein 75-jähriges Betriebsjubiläum

Das Unternehmen feiert sein 75-jähriges Betriebsjubiläum.
Zeichen setzen: Das dachte sich Andreas Decker, als er aus diesem feierlichen Anlass 75 Bäume pflanzen lässt und der Caritas ein Kraftfahrzeug spendet.

1987 Die Möbelwerke A. Decker GmbH werden Mitglied der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.

Die Möbelwerke A. Decker GmbH werden Mitglied der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.
Damit ist gewährleitet, dass die Qualitätsstandards nachhaltig gesichert sind.

Andreas Decker, Sohn des Firmeninhabers Karl-Josef Decker, tritt in das Unternehmen ein.

Andreas Decker, Sohn des Firmeninhabers Karl-Josef Decker, tritt in das Unternehmen ein.

1984 Wir stellen die Möbelproduktion auf Teilmassivholz-Einrichtungen um

Wir stellen die Möbelproduktion auf Teilmassivholz-Einrichtungen um. Und auch technologisch bewegt sich etwas: Erstmalig kommen CNC-gesteuerte Produktionsanlagen zum Einsatz.

1979 Das Reposa Polstermöbelwerk wird gegründet

Das Reposa Polstermöbelwerk wird gegründet. Noch im selben Jahr werden am neuen Standort in Natzungen junge Leute zum Polsterer/-in ausgebildet.

1974 Anerkennung durch die IHK zum Ausbildungsbetrieb

Eine lohnende Investition. Um langfristig den notwendigen Bestand an qualifizierten Facharbeitern zu sichern, wird dank der Initiative von Karl-Josef Decker im Werk Borgholz eine Lehrwerkstatt errichtet. Im gleichen Jahr folgt die Anerkennung durch die IHK zum Ausbildungsbetrieb. Der Begriff 'Holzmechaniker' entsteht.

1969 Wir starten die Produktion in Borgholz.

Wir starten die Produktion in Borgholz.

1968 Der Grundstein für die Zukunft wird gelegt.

Der Grundstein für die Zukunft wird gelegt. Ein besonderer Moment. In einer Kassette werden Urkunden und Dokumente eingemauert. Dies machte noch einmal deutlich, welche Bedeutung das Bauobjekt darstellt.

Erwerb eines 50.000 qm großen Gründstück in Borgholz

Der Betrieb in Dalhausen hat seine Kapazitätsgrenze erreicht. Um auch technologisch auf der Höhe der Zeit zu bleiben, erwirbt Karl-Josef Decker ein 50.000 qm großes Gründstück in Borgholz. Noch im Herbst wird mit dem Bau der ersten Halle begonnen.

1948 Im jungen Alter von 18 Jahren tritt Karl-Josef Decker ins Unternehmen ein

Im jungen Alter von 18 Jahren tritt Karl-Josef Decker ins Unternehmen ein. Vor die Frage gestellt: Bundesbahner oder Unternehmer entscheidet er sich "Gott sei Dank" für die zweite Möglichkeit.

1934 Erster umfangreicher Korbwaren- und Korbmöbel-Katalog erscheint.

Erster umfangreicher Korbwaren- und Korbmöbel-Katalog erscheint.

1915 August Decker gründet gemeinsam mit einem Vetter einen Korbmacherbetrieb

August Decker gründet gemeinsam mit einem Vetter einen Korbmacherbetrieb. Bereits nach kurzer Zeit trennen sich ihre Wege, und ab Mai übernimmt August Decker die alleinige Verantwortung für den Betrieb.

August Decker - Der Gründer der Unternehmensgruppe.

August Decker - Der Gründer der Unternehmensgruppe.

Klicken Sie auf das passende Icon und empfehlen Sie diese Seite einfach weiter.

Feedback